Abgesagt: Die Wirkung des Geldes auf Mensch und Beziehung

Kategorie: Newsletter DE, Newsletter EN

Sozialkunst IV: Alexandra Traun


In dem gegenwärtigen Wirtschaftssystem geht es prioritär um Wachstum,
Quantitäten, Geld und Geldvermehrung. Ein unbewusster, maßloser und
unaufrichtiger Umgang mit Geld entfremdet den Menschen von seinen
echten Bedürfnissen, von seinem Menschsein.


In diesem Seminar geht es darum, das eigene Maß an Freiheit im Umgang
mit Geld kennenzulernen und neu zu erfahren. Wie geht es uns, wenn wir
anstelle von Illusionen und Täuschungen dem Geld Sinn und gute
Wirkkraft verleihen, es für echte Bedürfnisse einsetzen? Ein durch innere
Ordnung neu gelebter Umgang mit Geld befruchtet die Beziehung zu sich
selbst und zu den Mitmenschen. Er befreit und bildet Gemeinschaft.

Seminarleiterin: Alexandra Traun, Geschäftsführerin. Philiana, Wien

Inhalte
• Eigene Beziehung zu Geld und dessen Wirkung
• Innere Ordnung als Voraussetzung für einen gelingenden Umgang mit Geld
• Freude von Geben, Empfangen und Teilen im sozialen Miteinander

 

Rahmenprogramm
Donnerstag, 1. Februar 2018


9.30 bis 10.30 Uhr
Highlights des Goetheanum

20 bis 21.30 Uhr
Die Wirkung des Geldes in der Gesellschaft
Öffentlicher Vortrag von Paul Mackay

 

Programm

Anmeldung